Skip navigation

Das Jahr 2012 ist gleich vorbei aber ich habe noch keinen Neujahrvorsatz. Vielleicht soll ich den letzten Vorsatz kopieren und einfügen. Hahaha. Am einfachsten bedanke ich mich für das Jahr 2012. Ich bin sehr dankbar dass ich gesund dieses Jahr bleibe. Ich hatte keine böse Grippe. Ich war noch nie zum Arzt. Meine Gesundheit ist das beste Geschenk im Jahr 2012.

Oh, du, Dezember 2012!
Ich möchte mich für neue Arbeit bedanken. Ich bin noch mal zurück in Bremen. Hier ist eine Stadt, die ich trautes Heim fühle. Meine Sehnsucht nach Bremen wird erfüllt.

Oh, du, November 2012!
Ich möchte mich für vorherige Arbeit bedanken. Ich habe viele Erfahrungen in Bayern gesammelt. Jetzt weiss ich dass Automotive nicht für mich ist. Oder bin ich ein schlecter Ingenieur?

Oh, du, Oktober 2012!
Warum bist du nicht golden? Ich habe schon einen goldenen Oktober gewartet. Trotzdem bedanke ich mich für viele neue Freunde in Nürnberg und Erlangen, die meinen Herz mit warme Liebe erfüllt.

Oh, du, September 2012!
Ich möchte mich für Jokowi und Basuki bedanken. Meine Hoffnung für besser Indonesien ist erweckt. Jakarta, ich hab’ dich lieb!

Oh, du, August 2012!
Ich möchte mich für mein schönes neues Smartphone und das schreckliche Facebook Timeline bedanken. Endlich konnte ich neue Handy bezahlen. Meine alte Handy bleibt mein Wecker weil ich treu bin. Ich muss akzeptieren dass das beschissene Facebook Timeline ein kluger und schöner Archivar ist.

Oh, du, Juli 2012!
Ich möchte mich für ein schöner Urlaub nach meiner Heimat bedanken. Endlich konnte ich ein Flugticket nach Indonesien kaufen. Nach 6 Jahre und 3 Monaten hat meine Sehnsucht nach Bandung erfüllt. Ich konnte mein Eltern umarmen und zur Hochzeit meines bestes Freund kommen.

Oh, du, Juni 2012!
Ich möchte mich für der Fussball Gott und die Germany’s Next Top Model bedanken. Sie sind so sexy. Ich wurde von meinem beschissenen Arbeitsleben als Sklaveningenieur abgelenkt.

Oh, du, Mai 2012!
Ich möchte mich für Soegija und Lady Gaga bedanken. Sie sind beide das Geschenk von der römischen katholischen Kirche, die wie das gegossene Wasser für meine durstige Seele ist.

Oh, du, April 2012!
Ich möchte mich für indonesische Studenten in Berlin bedanken. Sie starten richtige Protest mit ihrer Naivität gegen das dysfunktionale indonesische Parlament.

Oh, du, März 2012!
Ich möchte mich für alle Tiere bedanken. Jeder März verzichte ich auf Fleisch um meine Unabhängigkeit von Fleisch und die Befreiung von Schmerzen der Tiere zu feiern.

Oh, du, Februar 2012!
Ich möchte mich für mein Leben bedanken. Trotz meiner Einsamkeit habe ich mich nicht selbst umgebracht.

Oh, du, Januar 2012!
Ich möchte mich für meine Trauer bedanken. Ich war traurig weil ich nicht zur Beerdigung meiner Größmutter kommen konnte. Damals hatte ich viele Schulden statt Geld im Hand.

***

Ich habe keinen Plan bzw keinen Neujahrvorsatz für das Jahr 2013. Ich hoffe ich werde bessere Ingenieur. Dieses Jahr muss ich die Steuererklärung lernen. Im Jahr 2013 werde ich Dolce Vita statt deutsche Vita genießen.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr!

Bremen, der 31.12.2012

iscab.saptocondro

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: