Skip navigation

Category Archives: saptocondeutsch

Heute habe ich zwei witzige Artikeln auf Monster gelesen, die von Francoise Hauser geschrieben werden. Die Artikeln erzählen uns, dass wir viele Begriffe von Stellenanzeigen aufpassen müssen. Es könnte verschiedene Bedeutungen geben.

Unten stehen die Bildschirmfotos.

Begriffen der Stellenanzeigen (Monster)

Nach der Lesung, denke ich darüber nach, ob ich hochmotiviert bin und ob ich richtige Schlüsselkompetenzen habe. Bei einer schlechten Arbeit ist Geld meine eigene Motivation. Das geht auch bei schlechten Arbeitsklima, bzw. -Kollegen. Da bedeutet es, dass ich keine Selbstmotivation habe. Ich frage mich selbst, was meine Kompetenzen sind. Sind die richtig für die Stelle, um die ich bewerbe. Eigentlich spezialisiere ich mich nicht auf etwas bestimmtes. Troztdem weiss ich viel, aber nicht tief.

Was Stellenanzeigen sagen. (Monster) 

Jetzt verstehe ich, warum eine gute Arbeit zu finden nicht leicht ist. “Wir suchen ab sofort” bedeutet dass die Arbeitgebern nur lang erfahrene Leute suchen. Ich habe nur kurze Erfahrung. Für mich sind nur die Stellen mit “kontinuerlichen Weiterentwicklung”. Da bekomme ich bescheidene Entlohnung und jede Woche neue Aufgaben.

Übrigens habe ich Erfahrung dass “internationales Umfeld” einen echten Kulturshock bedeutet. Ich habe gelernt dass ich nur mit Westeuropäern und Sudöstasianern gut arbeiten kann. Mit anderen Nationalitäten verschwende ich meine Zeit für Konflikt-Management und nicht für die Erledigung von Aufgaben.

***

Diese Blogpost ist eine Folge von meiner Bemerkung über “Bewerbisch schreiben” von Francoise Hauser.

Bremen, 05.03.2014

iscab.saptocondro

Sapto Condro auf Deutsch http://saptocondeutsch.blogspot.com/2014/03/bewerbisch-lesen-stellenanzeigen.html

Advertisements

Heute habe ich einen Artikel von Monster gelesen, der von Francoise Hauser geschrieben ist. Dieser Artikel ist lustig, “Bewerbisch sprechen: Selbstdarsteluung für Anfänger”. Da gibt es viele Begriffe im Bewerbung und ihre Bedeutungen. Unten steht das Bildschirmfoto davon.

Bewerbisch sprechen: Benutzen Sie immer positive Wörter. Vermeiden Sie negative Wörter.

Vom Foto bin ich ein netter Tüftler und ich interessiere mich für Programmierung. Ich bin ergebnisorientiert und immer offen für Neues.

Nichtsdestotrotz gibt es verschiedene Meinung oder Bedeutung von bewerbischen Begriffen zwischen Bewerbern und Personalern. Unten steht das Bildschirmfoto davon.

Bewerbisch sprechen: Bewerber versus Personaler

Jetzt weiss ich, was ein dynamischer Teamplayer bedeutet. Das bin ich nicht. Aber ich bin sehr innovativ, lösung- und ergebnisorientiert.

Bremen, 16.11.2013

iscab.saptocondro

via Sapto Condro auf Deutsch http://saptocondeutsch.blogspot.com/2013/11/bewerbisch-sprechen.html

Lösch mir die Augen aus

Lösch mir die Augen aus: ich kann dich sehn,
wirf mir die Ohren zu: ich kann dich hören,
und ohne Füße kann ich zu dir gehn,
und ohne Mund noch kann ich dich beschwören.
Brich mir die Arme ab, ich fasse dich
mit meinem Herzen wie mit einer Hand,
halt mir das Herz zu, und mein Hirn wird schlagen,
und wirfst du in mein Hirn den Brand,
so werd ich dich auf meinem Blute tragen.

Rainer Maria Rilke, Sommer/Herbst 1899, ?

***

Put out my eyes, and I can see you still

Put out my eyes, and I can see you still,
Slam my ears too, and I can hear you yet;
And without any feet, I can go to you;
And tongueless, I can conjure you at will.
Break off my arms, I shall take hold of you
And grasp you with my heart as with a hand;
Arrest my heart, my brain will beat as true;
And if you set this brain of mine afire,
Then on my blood-stream I yet will carry you.

Rainer Maria Rilke (1875-1926), Bohemian–Austrian poet, in: “The Book of Hours”
Translation from German: Babette Deutsch (1895-1982), American poet, critic, translator, and novelist.

***

Padamkan Mataku

Padamkan mataku, aku tetap bisa melihatmu,
Sumbatlah telingaku, aku tetap bisa mendengarmu,
dan tanpa kaki, aku masih bisa menuju dirimu,
dan tanpa mulut, aku masih dapat memohon padamu.
Putuskan tanganku, aku tetap memegangmu
dengan jantungku bagaikan dengan tanganku,
Remaslah jantungku, dan otakku akan tetap berdetak,
dan lemparkan bara dalam otakku
maka aku akan tetap membawamu dengan darahku.

terjemahan Sapto Condro, di miliscab.
terinspirasi dari buku “Rilke: Padamkan Mataku”, kumpulan puisi Rilke dan terjemahannya, oleh Krista Saloh-Forster, Berthold Damshauser & Agus R. Sarjono
Di buku tersebut, Agus Sarjono menerjemahkan terlalu “kata per kata”, sedangkan aku menerjemahkan dengan pengaruh terjemahan puisi Kahlil Gibran oleh Bentara.

Terjemahan yang menurutku lebih kaya akan permainan kata adalah terjemahan Ucu Agustin, Padamkan Mataku. Sayang sekali, penggunaan tanda baca dan permainan inversinya kurang mantap.

Padamkan Mataku

Meski kau padamkan bara di mataku aku masih bisa melihatmu,
Sumbatlah rapat telingaku aku masih mendengarmu,
Tanpa kaki aku masih sanggup mendatangimu,
Mulut tiada aku masih dapat memanggilmu,
Potonglah lenganku aku masih sangup memegangmu,
Hentikan jantungku maka otakku akan berdetak,
Dan jika kau sulut otak itu,
Kau bakal kupanggul dalam darahku!

*rainer maria rilke*
musim panas/musim gugur 1899

***

Ich liebe diese Poesie. Sie gibt mir wieder die Kraft in meinem Leben, um zu kämpfen. Ich erwerbe die Beharrlichkeit von dieser Poesie, jedes Mal ich sie lese.

Bremen, 31 Mei 2013

iscab.saptocondro

via Sapto Condro auf Deutsch http://saptocondeutsch.blogspot.com/2013/05/losch-mir-die-augen-aus-rilke.html

Drück den richtigen Knopf!

Männer sind wie Toaster.
Frauen sind mehr wie Akkordeons.
– Patrick Jane, The Mentalist, Staffel 1 – Folge 14

***
Press the right button!

Men are like toasters.
Women… little more like accordions.
Patrick Jane, The Mentalist, Season 1 – Episode 14: Crimson Casanova

***
Tekan tombol yang tepat!

Pria itu seperti toaster.
Wanita itu bagai akordion.
– Patrick Jane, The Mentalist, Season 1 – Episode 14

***
Push the Button – Sugababes
Button – The Pussycat Dolls, mit Snoop Dog
Bremen, 11. Mai 2013

via Sapto Condro auf Deutsch http://saptocondeutsch.blogspot.com/2013/05/deutsch-lernen-der-knopf-button-tombol.html

Das Jahr 2012 ist gleich vorbei aber ich habe noch keinen Neujahrvorsatz. Vielleicht soll ich den letzten Vorsatz kopieren und einfügen. Hahaha. Am einfachsten bedanke ich mich für das Jahr 2012. Ich bin sehr dankbar dass ich gesund dieses Jahr bleibe. Ich hatte keine böse Grippe. Ich war noch nie zum Arzt. Meine Gesundheit ist das beste Geschenk im Jahr 2012.

Oh, du, Dezember 2012!
Ich möchte mich für neue Arbeit bedanken. Ich bin noch mal zurück in Bremen. Hier ist eine Stadt, die ich trautes Heim fühle. Meine Sehnsucht nach Bremen wird erfüllt.

Oh, du, November 2012!
Ich möchte mich für vorherige Arbeit bedanken. Ich habe viele Erfahrungen in Bayern gesammelt. Jetzt weiss ich dass Automotive nicht für mich ist. Oder bin ich ein schlecter Ingenieur?

Oh, du, Oktober 2012!
Warum bist du nicht golden? Ich habe schon einen goldenen Oktober gewartet. Trotzdem bedanke ich mich für viele neue Freunde in Nürnberg und Erlangen, die meinen Herz mit warme Liebe erfüllt.

Oh, du, September 2012!
Ich möchte mich für Jokowi und Basuki bedanken. Meine Hoffnung für besser Indonesien ist erweckt. Jakarta, ich hab’ dich lieb!

Oh, du, August 2012!
Ich möchte mich für mein schönes neues Smartphone und das schreckliche Facebook Timeline bedanken. Endlich konnte ich neue Handy bezahlen. Meine alte Handy bleibt mein Wecker weil ich treu bin. Ich muss akzeptieren dass das beschissene Facebook Timeline ein kluger und schöner Archivar ist.

Oh, du, Juli 2012!
Ich möchte mich für ein schöner Urlaub nach meiner Heimat bedanken. Endlich konnte ich ein Flugticket nach Indonesien kaufen. Nach 6 Jahre und 3 Monaten hat meine Sehnsucht nach Bandung erfüllt. Ich konnte mein Eltern umarmen und zur Hochzeit meines bestes Freund kommen.

Oh, du, Juni 2012!
Ich möchte mich für der Fussball Gott und die Germany’s Next Top Model bedanken. Sie sind so sexy. Ich wurde von meinem beschissenen Arbeitsleben als Sklaveningenieur abgelenkt.

Oh, du, Mai 2012!
Ich möchte mich für Soegija und Lady Gaga bedanken. Sie sind beide das Geschenk von der römischen katholischen Kirche, die wie das gegossene Wasser für meine durstige Seele ist.

Oh, du, April 2012!
Ich möchte mich für indonesische Studenten in Berlin bedanken. Sie starten richtige Protest mit ihrer Naivität gegen das dysfunktionale indonesische Parlament.

Oh, du, März 2012!
Ich möchte mich für alle Tiere bedanken. Jeder März verzichte ich auf Fleisch um meine Unabhängigkeit von Fleisch und die Befreiung von Schmerzen der Tiere zu feiern.

Oh, du, Februar 2012!
Ich möchte mich für mein Leben bedanken. Trotz meiner Einsamkeit habe ich mich nicht selbst umgebracht.

Oh, du, Januar 2012!
Ich möchte mich für meine Trauer bedanken. Ich war traurig weil ich nicht zur Beerdigung meiner Größmutter kommen konnte. Damals hatte ich viele Schulden statt Geld im Hand.

***

Ich habe keinen Plan bzw keinen Neujahrvorsatz für das Jahr 2013. Ich hoffe ich werde bessere Ingenieur. Dieses Jahr muss ich die Steuererklärung lernen. Im Jahr 2013 werde ich Dolce Vita statt deutsche Vita genießen.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr!

Bremen, der 31.12.2012

iscab.saptocondro

What an Indonesian hears when a German ask “Warum?”:
“Vaghghum?”

What a German hears when an Indonesian ask “Warum?”:
“Uaarrrrrum?”

Nürnberg, 1 Septermber 2012

iscab.saptocondro 

7 Grundregeln des Zeitmanagement

  • Werden Sie zum Meister oder zur Meisterin Ihrer Zeit
  • Planen Sie Ihren Arbeitstag
  • Formulieren Sie Ziele
  • Setzen Sie Prioritäten
  • Planen Sie realistisch
  • Sagen Sie auch mal “Nein”
  • Lassen Sie los.

***

7 Rules of Time Management

  • Be a master of your time, not a slave
  • Plan your working day
  • State your goals
  • Set your priorities
  • Plan realistic
  • Say “No” sometimes
  • Let go and delegate.

 

7 Sila Manajemen Waktu

  • Kuasailah waktu, jangan dikuasai waktu
  • Buatlah rencana untuk hari kerja
  • Sebutkan semua tujuan
  • Tentukan prioritas
  • Buatlah rencana yang realistis
  • Kadang perlu berkata “Tidak”
  • Lepaskan beban dan berbagilah

 

Nürnberg, 24.06.2012

iscab.saptocondro